Home Projekte Preise & Stipendien GFZ Project Office
rss-feed
sitemap
finden
> > News-Archiv > Archiv 2012
 
 







 
 
No Cuts on Research, please! Petition & Unterschriftensammlung
EPO-News

November 2012 (2)

E X T R A
 
1. EU Horizon 2020: No Cuts on Research, please! Petition & Unterschriftensammlung

Am 23. Oktober 2012 haben 42 Nobelpreislaureaten sowie fünf  Fields-Preisträger einen offenen Brief publiziert, der sich an sämtliche Regierungschefs der Europäischen Union sowie die Präsidenten der europäischen Institutionen richtet. In dem Schreiben machen sie dringlich auf die Gefahr für Europa aufmerksam, die  von den erheblichen Kürzungen des zukünftigen Forschungsbudgets bei Horizon 2020 ausgehen, die seit einigen Wochen gerüchteweise durch inoffizielle Kanäle an die Fachwelt drangen und auf die derzeitige Budgetkrise im Euroraum zurückzuführen sind. Die in Frage stehenden Einschnitte können als schmerzlich bezeichnet werden. Am 22./23. November auf der kommenden Summit-Konferenz steht eine entscheidende Abstimmung zu dieser Frage für die Zeit von 2014 bis 2020 an.

Am 24.10. hat sich der European Research Council (ERC), vertreten durch seine Präsidentin Helga Nowotny, hinter die Forderungen der Wissenschaftler gestellt. Auf den Brief hat ebenfalls die Frau Ministerin Schavan am 31.10. ausführlich und im Tenor sehr positiv geantwortet.

Zur Unterstützung der Aussagen des Briefes wurde eine Petition veröffentlicht, der sich die Forscher Europas und weltweit mit ihrer Unterschrift anschließen können. Heute nachmittag hat sich auch der Präsident der Helmholtz Gemeinschaft Mlynek in einem Rundbrief an die Leitungen der Helmholtz-Zentren gewandt und die Wissenschaftler sowie alle Mitarbeiter und Angehörigen um ihre breite Unterstützung gebeten. Er selbst hat sich bereits an dieser Unterschriftsaktion für die Petition beteiligt und hat seine Hoffnung zum Ausdruck gebracht, dass auch aus den Helmholtz-Zentren ein starkes Signal an die Entscheidungsträger auf EU-Ebene gesendet wird. Er bittet daher nachdrücklich darum, auf diese Möglichkeit der Unterstützung für die Forschung in Europa, die sich jedem Einzelnen innerhalb und außerhalb der Helmholtz-Gemeinschaft, also auch außerhalb des Wissenschaftsbereiches und rund um die Erde eröffnet, hinzuweisen.

Bereits jetzt haben sich mehr als 100.000 Personen an dieser Aktion beteiligt. Sicherlich ist es ratsam, der Petition durch aktive Verbreitung und Unterschriftsabgabe Nachdruck zu verleihen. Dadurch kann zum Ausdruck gebracht werden, dass die Wissenschaft in Europa nicht nur die Trägerin von Innovation und Wohlstand ist, sondern personell auch Steuerzahler und Wähler einschließt.

  

Bitte hier entlang: http://www.no-cuts-on-research.eu/

 



Weitere Neuigkeiten im Dritten Mittel oder immer frisch als D3M RSS Feeds

Mit den besten Grüßen / With best wishes
Andreas Küppers       Antje Treutler       Dr. Nadja Hultzsch       Dr. Reinhard Lohmann


EU Project Office - We help your ideas spark

[d3m] 2017